• Airbus Operation GmbH, 2017

    Bereit für die Reise zu den Human Relations 4.0

    Airbus hat eine interaktive, online-basierte Wissensplattform zum Thema HR 4.0 veröffentlicht. Was steckt dahinter? Wer hat etwas davon? Die Antworten geben Marco Wagner, Personalchef und Mitglied der Geschäftsführung von Airbus in Deutschland, und Jan-Marcus Hinz, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats bei Airbus in Deutschland. Marco Wagner: Wir haben das Educational Magazin, kurz EduMag, mit dem Ziel initiiert, umfassend zum Thema HR 4.0 zu informieren und eine digitale Plattform zur Verfügung zu stellen, auf der ein ausgiebiger Wissens- und Erfahrungsaustausch stattfinden soll. Die Plattform richtet sich sowohl an die Airbus- Mitarbeiter als auch an Externe, die unsere Initiative aktiv als Partner begleiten oder als Interessierte den digitalen Veränderungsprozess in einem Großkonzern verfolgen wollen.
  • Die Beiträge der Fachkonferenz

    Im Fokus der Veranstaltung standen die Bestandsaufnahme, Chancen, Risiken und Herausforderungen für die „Human Resources“ in der Luftfahrtindustrie im Kontext von Digitalisierung und Industrie 4.0. Bereichert wurde der Tag darüber hinaus mit Impulsen von Expertinnen und Experten aus Luftfahrtindustrie und Wissenschaft, von Gewerkschaften, aus der IT- und Bildungswirtschaft.
  • Auf dem Weg zu HR 4.0 in der Luftfahrt

    Das Zukunftsprojekt „Human Relations 4.0“ startet im Januar 2017. „HR 4.0“ ist Teil des noch sehr viel größeren Airbus-Projekts „Industry 4.0 - Factory of the Future in the Aviation Business“ (Industrie 4.0 - die Fabrik der Zukunft in der Luftfahrt).
  • Airbus

    Der digitale Wandel geht alle an

    Jan Balcke, HR 4.0 Projektleiter, im Gespräch über die Auswirkungen der digitalen Transformation für HR.
  • Airbus

    Airbus wandelt sich zur Fabrik 4.0

    Auf diese Reise will der Flugzeugbauer die gesamte Belegschaft mitnehmen.